Leben mit der Krise
unternehmer-in-not.at

StartseiteKurz notiertEinkommensteuer: neue Tarife ab 2016

Einkommensteuer: neue Tarife ab 2016

2016 bringt für Unternehmer eine Ersparnis bei der Einkommensteuer. Die Änderungen und neuen Tarife werden hier kurz zusammengefasst.

Stichworte: Finanzamt | Steuern und Abgaben

Druckerfreundliche Version

Im Sommer 2015 wurde die lange diskutierte Steuerreform vom Nationalrat verabschiedet und mit 1. Jänner 2016 tritt sie in Kraft. Sie bringt eine ganze Reihe von Änderungen, zum Beispiel auch die viel diskutierte Registrierkassenpflicht.

Eine Änderung, die alle betrifft, sind die neuen Tarife für die Einkommensteuer.

Wie sahen die Einkommensteuer-Stufen bisher aus?

Für die Jahre 2009 bis 2015 galt für die Einkommensteuer:

  • Das jährliche Einkommen bis 11.000 Euro war steuerfrei.
  • Für das Einkommen von 11.000 bis 25.000 Euro galt ein Steuersatz von 36,50 Prozent.
  • Das Einkommen von 25.000 bis 60.000 Euro unterlag einem Steuersatz von 43,21 Prozent.
  • Für das Einkommen über 60.000 Euro galt der Spitzensteuersatz von 50 Prozent.

Die Einkommensteuer-Stufen ab 2016:

Einkommen bzw. der Einkommensanteil bis 11.000 Euro jährlich ist auch weiterhin steuerfrei. Für die darüber liegenden Einkommensanteile wird es künftig nicht mehr drei, sondern sechs Steuerstufen geben:

EinkommenSteuersatz
11.000 bis 18.000 Euro:25%
18.000 bis 31.000 Euro:35%
31.000 bis 60.000 Euro:42%
60.000 bis 90.000 Euro:48%
90.000 bis 1 Million:50%
Über 1 Million Euro:55%

Vergleich 2015-2016: Wer spart wieviel?

Sofern Sie nicht zu den Einkommensmillionären zählen, werden Sie 2016 für die selbe Einkommenshöhe jedenfalls weniger Einkommensteuer bezahlen als 2015. Der 55%ige Spitzensteuersatz für Einkommensanteile über 1 Million Euro gilt befristet bis 2020. Er dürfte eher ein Minderheitenphänomen sein, wir lassen ihn daher bei der folgenden Tabelle außer Acht ;)

EinkommenEST 2015EST 2016Ersparnis
15.0001.4601.000460
20.0003.2852.450835
25.0005.1104.200910
30.0007.2715.9501.321
40.00011.59210.0801.512
70.00025.23523.2801.955

Selbständige mit Einkommen unter 11.000 Euro profitieren nicht direkt von der Steuerreform. Allerdings können sie ab 2016 jährlich bis zu 400 Euro an Sozialversicherungsbeiträgen rückerstattet bekommen (Negativsteuer).

Quelle: Steuerreformgesetz 2015/ 2016

Online seit: 18.11.2015

Seitenanfang

Suche auf www.unternehmer-in-not.at:

Benutzerdefinierte Suche
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen, Angaben zum Haftungsausschluss und zum Datenschutz.
Verwendung von Texten nur mit schriftlicher Erlaubnis