Leben mit der Krise
unternehmer-in-not.at

Buchtipp:

Change!

Change!

15 Fallstudien zu Sanierung, Turnaround, Prozessoptimierung, Reorganisation und Kulturveränderung

Winfried Berner

2010, Schäffer-Poeschel, ca. € 49,90

Stichworte: Konfliktmanagement | Krisenmanagement | Mitarbeiterführung

Kategorien: Sanierung und Turnaround | Krisenprävention und Krisenmanagement

In der Einführung werden Ursachen für "Change"-Bedarf und eine Typologie von Veränderungsprozessen erläutert. Daran schließen sich Fallstudien an, die jeweils auf 10 bis 20 Seiten beschrieben werden. Diese beschäftigen sich u.a. mit Sanierung, Turnaround, Restrukturierung, Projektkrisen und Prozessoptimierung.
Das Buch ist sehr gut lesbar, sehr informativ und lässt sich aufgrund des Aufbaus entlang der Fallstudien auch querlesen. Allerdings erwartet es vom Leser auch, dass es gelesen wird und eine ernsthafte Auseinandersetzung mit dem komplexen Thema erfolgt - sich schnell ein paar Checklisten und Anleitungen herauspicken ist nicht möglich. Nicht nur für Coaches und Berater eine empfehlenswerte Lektüre, sondern auch für Führungskräfte in mittleren und größeren Unternehmen.

Der Verlag informiert

Aus der Praxis für die praxis: Anhand von 15 realen Fallstudien erschließt sich das gut verständliche Buch das brisante und komplexe Thema Change Management. Ob Prozessoptimierung, Kulturveränderung oder Sanierung - die mit den Praxisbeispielen verknüpften Fragestellungen beleuchten das gesamte Spektrum von Veränderungsprojekten.
Das Buch ist eine Fundgrube für alle, die die Dynamik von Change-Prozessen verstehen und Veränderungsprojekte professionell managen wollen. Es richtet sich an Führungskräfte, Change Manager, Unternehmensberater, Trainer, Coaches sowie Organisations- und Personalentwickler und bietet:

  • eine systematische, auf Fallstudien aufgebaute Einführung in das Change Management,
  • einen realitätsnahen Ansatz mit konkreter Praxisausrichtung,
  • reale Projektbeispiele aus Konzernen, mittelständischen Unternehmen, öffentlicher Verwaltung und Non-Profit-Organisationen,
  • eine integrierende Perspektive, bei der die "weichen" psychologischen Faktoren ebenso berücksichtigt werden wie die "harten Fakten" aus Markt und Finanzwesen,
  • eine gute Ausgangsbasis zur Entwicklung eigener Veränderungskonzepte,
  • praktische Hilfestellung und eine Fülle neuer Denkanstöße für ein erfolgreiches Management von Veränderung.

Seitenanfang

Suche auf www.unternehmer-in-not.at:

Benutzerdefinierte Suche
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen, Angaben zum Haftungsausschluss und zum Datenschutz.
Verwendung von Texten nur mit schriftlicher Erlaubnis